Zum Inhalt springen

Pfarrei Sindlbach

Vorbemerkung: Der Übergang zur Reformation ist nicht genau zu bestimmen. Spätestens ab 1556 (offiielle Einführung der neuen Lehre in der Oberpfalz durch Ottheinrich) ist aber von lutherischen Pfarrern auszugehen; ab 1582 calvinische Pfarrer; Rekatholisierung 1626.

Da 1643 im Dreißigjährigen Krieg der Pfarrhof zerstört wurde, daß in den folgenden Jahrzehnten kein Pfarrer mehr in Sindlbach. Einen eigenen Seelsorger am Ort gab es in Sindlbach offenbar erst wieder 1702.

Der Series Parochorum ist erst ab Georg Guldenkopf (1691 - 1734) lückenlos (für die Zeit davor vgl. die Anmerkungen zu Gnadenberg!)

besonders hingewiesen sei auch auf die Zusammenstellung bei Michael Odorfer, Sindlbach Lesebuch über Burg Haimburg, Heimatdorf und Heimatkirche, 1981, S. 86-90, der leider keine Quellenangaben macht, so daß seine Daten nicht überprüft werden konnten.

  • (1129) Konrad
  • (1329)  Friedrich Rornstätter
  • <1444  Heinrich Pöllinger  (Hilfspriester)>
  • 1451 -1486  Wolfgang Ratz
  • 1486 - ?   Hans Hetzelsdorf (er)
  • 1513      Johann <Noll>/UI(Verwechslung mit dem folgenden?<1>)
  • (1514,1517) Andreas Noll
  • ? - 1517  Pankraz Zerer
  • 1517 - ?  Mag. Johann Ernhofer
  • (1521. 1525) Georg Schadt (wird 1525 der Nähe zum Luthertum verdächtigt - später luth. Pfarrer in Velden a.d.Pegnitz)
  • (1549)  Johann Ebner
  • (1556) Erasmus Häubel/Häupel <2>luth?)
  • (1567)  Ulrich/Huldrich Juhennetl (auch"Juchenel", Huhennedel" u. Juhennedel (luth).
  • 1571 - 1582 Mag. Georg Schrott (luth)
  • 1582-1585 Mag. Erhard Bacher (calv)
  • 1585-?  Johann Weiner (calv)
  • (1604) Philipp Sommer/Somer Diakon (calv)
  • (1609) Johann Lundssum <3>(calv)
  • 1609-1619 Johann Küner/Kunner/Kühner/Cuner (calv.)
  • 1620-1626 Johann Fischer/Piscator (Calv)
  • 1626-1640 Feorg Christof Mittner
  • 1640 -1664 (+) Johann Adam Ziegler(gleichzeitig Pfr. in Gnadenberg, Stöckelsberg Rohrenstadt, Berg und Hausheim; ab 1656/57 anscheinend nur mehr für Sindlbach, Berg u. Hausheim zustündig; sitzt in Berg)
  • 1664-1691(+)Mag.? Johann Konrad Stromer: zugleich Pfarrer von Berg u. Hausheim,sitzt in Berg.
  • 1691-1734 (+) Georg Guldenkopf(zugleich Pfarrer in Berg u. Hausheim; ab 1702 (?) anscheinend nur mehr Pfr. von Sindlbach
  • 1734-1739 (+) Anton Brumer/Brunner <4>
  • 1740-1771 (+) Bartholomäus Ignaz Wagner
  • 1771-1826 (+) Johann Michael Ferdinand Edelmann
  • 1827-1830 (+) Johann MIchael Alois Altmann
  • 1831-1842  Karl Borromäus Hofmann
  • 1842-1872  Thomas Falk (geb.1790 in Wünricht Pfr. Stöckelsberg)
  • 1873-1890(+) Johann Baptist Spieß
  • 1890-1901 (+) Georg Kellermann
  • 1902-1922   Jakob Storch
  • 1923-1931 (+) Michael Kling
  • 1931-1945 (+) Josef Schindler
  • 1945-1961  Georg Boscher
  • 1962-1983  Michael Odorfer
  • 1983-1989  Ludwig Bauernfeind
  • 1989-1993  Johann Henke (Pf.-Admin.1989/90 Dez.1; Pfr. ab Jan 1991; seit Juni 1992 zugleich Pf.-Admin. in Gnadenberg u. Stöckelsberg
  • 1993-2003  Ludwig A. Seidl (seit 1993 Pfr.-Admin., seit April 1995; gleichtzeitig Pfr. in Gnadenberg u. Stöckelsberg
  • seit 2003   Pfr. Hans Reicherzer zugleich Pfr. von Gnadenberg u. Stöckelsberg

_________________________________________________________

<1> Odorfer hat "1513 Johann Andreas noll(Ull) von Berching stammend" - Doppelnamen sind alledings in dieser Zeit bei Nichtadligen sehr selten! Insofern besteht der Verdacht, daß Odorfer hier einfach die zwei vermutlich an zwei verschiedenen Stellen gefundenen Namen miteinander "in Einklang" zu bringen versucht.

<2> Odorfer nennt für 1555 einen "Erasmus Creppelein" (auch "Crembel") - sehr wahrscheinlich verlesen für "Haupelein"; daneben führt er aber genauso ERasmus Häubel/Heupelius für 1556 an - daß es sich bei Erasmus "Creppel/Heupel"tatsächlich um zwei verschiedene Personen handelt, erscheint kaum denkbar!

<3> Odorfer hat "Landfum" (möglicherweise Lesefehler):

<$> Odorfer hat stattdessen irrtümlicherweise "1734-40 Pfarrer Michael Schärl". Tatsächlich war aber Schärl 1734 nur für kurze Zeit übergangsweise Provisor der Pfarrei.

 

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Sindlbach

siehe Gnadenberg